/

RBS008

Tracklist
Info

After a few releases on our sub labels, it’s about time for the next proper artist EP on Ritter Butzke Studio. The supplier is no one less than our label head Mario Aureo with some musical support from his Swiss partner in crime Manuel Moreno and Markus Homm on remix duties.
The EP starts with „Final Call“ which immediately lives up to its name with a striking horn signal filling the speakers. The track then builds slowly until a protruding tamborine rhythm calls you up again. In the middle of the second break, the main melody finally sets in and removes all remaining doubts as to why Mario has chosen this track for the pole position of his release. The second track, „Gloaming“, is a production in which Mario shows his deeper and more reflective side. A distinctive hook synth, warm pads and strings, a floating bassline and a perfect groove contruct make up the essential ingredients of this track. Up next is „Collapse“, a collaboration with Manuel Moreno who you already know from his past works along with Mario on our imprint. This track seems basic and simple at first glance but when every sound is on point you don’t need a thousand stems for a superb result. Nevertheless, „Collapse“ is more after hours oriented and that’s why we’ve picked Markus Homm to do a remix for this track. As expected, Markus did exactly what we had in our minds – He took almost entirely all elements from the original but turned them into a much more clubby version, in the well known Homm manner.
The moment you’ve listened to all tracks in full length, you will clearly see the broad range of electronic music Mario stands for as a DJ and producer. That’s why we count on him for now and for the future.

Nach einigen Veröffentlichungen auf unseren Sub-Labels ist es jetzt wieder an der Zeit für eine amtliche Artist EP aus dem Hause Ritter Butzke Studio. Abgeliefert hat das gute Stück niemand Geringeres als unser Label-Head Mario Aureo, der sich noch ein wenig musikalische Unterstützung von seinem Lieblings-Schweizer Manuel Moreno und auf Remix-Ebene von Markus Homm eingeholt hat.
Die EP startet mit „Final Call“ und dieser macht seinem Namen schon nach wenigen Sekunden alle Ehre, wenn das markante Signalhorn zum ersten Mal ertönt. Danach baut sich der Track eher bedächtig auf, bis man von dem hervorstechenden Tamburin-Rhythmus wieder wachgerüttelt wird. In der Mitte des zweiten Breaks setzt die Haupt-Melodie ein und beseitigt jegliche Restzweifel, warum Mario diesen Track für die Pole-Position seines Releases ausgewählt hat. Weiter geht es mit „Gloaming“, einer Produktion, mit der Mario uns seine deepere und besonnenere Seite präsentiert. Ein markanter Hook-Synth, warme Flächen und Streicher, eine schwebende Bassline und ein perfektes Groove-Konstrukt sind die wesentlichen Bestandteile dieses Tracks. Nun folgt „Collapse“, eine Kollaboration mit Manuel Moreno, den ihr bereits durch seine vergangenen Arbeiten zusammen mit Mario auf unserem Label kennt. Dieser gemeinsame Track wirkt auf den ersten Blick ziemlich einfach gestrickt, aber wenn jeder Sound auf den Punkt ist, braucht man keine tausend Spuren für ein großartiges Ergebnis. Trotzdem ist „Collapse“ eher Afterhour-orientiert und daher haben wir uns Markus Homm für den Remix ausgesucht. Wie erwartet hat Markus exakt das, was wir im Kopf hatten, auch umgesetzt. Er bedient sich zwar fast ausschließlich an den Elementen des Originals, aber verwandelt sie zu einer deutlich clubbigeren Version – in gewohnter Homm-Manier.
Wenn man alle Tracks in voller Länge gehört hat, wird man die weite Bandbreite, für die Mario als DJ und Produzent steht, ganz klar erkennen. Genau deshalb zählen wir so stark auf ihn, jetzt und für die Zukunft.